Projektabschluss in Gryfino

Am 2. Juni fand in Gryfino eine Abschlusskonferenz zum Projekt "Ausbau der Infrastruktur des wassertouristischen Zentrums Schwedt/Oder und Bau des innerstädtischen Teils des Bollwerks in Gryfino zur stärkeren Entwicklung des grenzüberschreitenden Wassertourismus" statt.

Das mit über 5,3 Mio. EUR geförderte Projekt war in Jahren 2010-2015 durch die Stadt Schwedt/Oder (Leadpartner) und die Gemeinde Gryfino durchgeführt. In Schwedt/Oder entstand ein neues wassertouristische Zentrum. Das bestehende Gebäude wurde zum Wasserbasis mit Freizeitgelände umgebaut. In Gryfino entstanden das Hafengebäude und das Bollwerk mit der für Segler notwendigen touristischen Infrastruktur. Das Gelände um des Bollwerk wurde bewirtschaftet: dort entstanden die neue Zufahrtsstraßen, Geh- und Radwege sowie Grünflächen.

Außer der Baumaßnahmen konzentrierten sich auch die Partner auf die Schöpfung von gemeinsamem Marketingkonzept, Werbematerialien und Film, der für das gemeinsame Projekt  wirbt.

Der Bürgermeister von Gryfino Mieczysław Sawaryn betonte während des Treffens, dass weitere Aktivierung der Oder und des Geländes um die Oder sowohl auf der deutschen als auch auf der polnischen Seite in nächsten Jahren notwendig ist. Gryfino und Schwedt/Oder haben nämlich gemeinsame Zukunft: gemeinsam arbeiten, investieren und weitere Projekte durchführen.

 

poprzednia wersja strony

Verein der Polnischen Gemeinden der Euroregion Pomerania | Al. Wojska Polskiego 184c/15, 71-256 Szczecin | tel. +48 91 486 07 38 | e-mail: biuro@pomerania.org.pl