Moryń lädt in den Geopark ein.

Die Gemeinde Moryń als polnischer Partner des Projektes „Geopark Eiszeitland am Oderrand“, kofinanziert aus Mitteln des INTERREG IV A Programms, und Organisator der Tage der offenen Tür, die im Rahmen der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Jubiläum des Beitritts Polens zur Europäischen Union stattfinden, lädt vom 09. bis 11. Mai zum kostenlosen Besuch des Geoparkes ein.
 
Während der Tage der offenen Tür ist ein Besuch des regionalen Geoparkbüros geplant, wo eine thematische Ausstellung zum Geopark gezeigt wird.
 
Dort kann man sowohl in traditioneller als auch in multimedialer Form Informationen zum Thema „Eiszeitland“ erhalten.
 
Ein Highlight wird der Spaziergang auf der „Eiszeit-Sternen-Allee“ sein. Auf der Allee wurden die Spuren von zehn typischen Vertretern von Tieren aus der Eiszeit in Bronzeguss in Originalgröße platziert.
 
Bei jeder Spur ist eine Infotafel aufgestellt, wo man Informationen über diese Spezies erhalten kann.
 
Auf dem Rundgang kann man das weibliche Mammut „Geosia“ und klein "Morynek", das Höhlenbär, das Steppenpferd und den Säbelzahntiger treffen.
 
Die Organisatoren der Tage der offenen Tür laden auch zum einem Besuch in den Steingarten ein. Dort kann man z.B. 40 verschiedene Felsblöcke aus der Umgebung von Moryń sehen.
 
Während der Tage der offenen Tür vom 09. bis 11. Mai ist in der Zeit von 11:00 – 13:00 Uhr der Besuch aller Attraktionen kostenlos.
 
Für Besuchergruppen werden kostenlose Führungen angeboten.
poprzednia wersja strony

Verein der Polnischen Gemeinden der Euroregion Pomerania | Al. Wojska Polskiego 184c/15, 71-256 Szczecin | tel. +48 91 486 07 38 | e-mail: biuro@pomerania.org.pl